THE WILD LIFE
Spread the Word!

Get THE WILD LIFE into your Inbox regularly for free! 
Erhalte THE WILD LIFE regelmässig gratis per Mail!

Geparden gehören zu meinen bevorzugten Wildkatzen. Leider sind sie vom Aussterben bedroht. In der Kalahari, Südafrika, konnte ich sie in der Wildnis beobachten

Geparden vom Aussterben bedroht

Wir besuchten den Kgalagadi Transfrontier Park in Südafrika und hatten das Glück gleich mehrmals dem schnellsten Landtier der Welt zu begegnen. Da Geparden am Rande der Ausrottung sind, ist es eine rare Gelegenheit, diese Wildkatze in der Wildnis zu begegnen.
In den letzten hundert Jahren sank die Anzahl erwachsener Geparden von hundert Tausend auf kaum 7100 dieser in Freiheit lebender, graziöser Raubkatzen. Die Begründung dafür ist, dass sie mehr als neunzig Prozent ihres natürlichen Lebensraums aufgrund der wachsenden Bevölkerung der Menschen verloren hat.

Kann diese dramatische Entwicklung gestoppt werden?

Gefahren für die Geparden

Kgalagadi, South Africa

Bauern erschiessen Geparden, die ihren Viehbestand bedrohen. Junge Wildkatzen werden gefangen und illegal als exotische Haustiere für wohlhabende Scheichs in den Golfstaaten  gehandelt und oft werden Geparden unglücklicherweise in Fallen gefangen, die für andere Tiere aufgesetzt wurden.

Kgalagadi, South Africa
Geparden benötigen ein sehr grosses Jagdrevier, um genügend Beute jagen zu können und Schutz für ihre Jungen zu finden. Gepardenjunge sind einfache Beute für Raubtieren wie Löwen, Hyänen und Adler.

Kgalagadi, South Africa

Geparden durchstreifen eine Fläche von über 3000 Quadratkilometern für die Suche nach Beute. Deshalb sind Schutzprogramme von Geparden in Wildtierreservaten wenig erfolgreich.

Kgalagadi, South Africa

Nur sofortige, immense Anstrengungen in Schutzprogramme können die Geparden vor dem Aussterben retten.

Kgalagadi, South Africa
The cheetah threatened with extinction
Kgalagadi, South Africa
Eine amerikanische Zeitung hat kürzlich eine wissenschaftliche Studie veröffentlicht: The Proceedings of the National Academy of Sciences, welche unter anderem folgende sofortigen Massnahmen vorschlägt:

  1. Besseres Viehbestand-Management, so dass Bauern keine Geparden mehr erschiessen.
  2. Einsatz von grossen Schutzhunden wie den Anatolian Shepherd Dog, welche permanent mit den Viehherden leben.

Kgalagadi, South Africa

In Freiheit lebende Geparden sind in Südafrika, Botswana, Namibia, Mosambik, Angola, Simbabwe und eine geringe Anzahl von fünfzig in Iran zu finden.
Die Hoffnung bleibt, dass gezielter Artenschutz und verantwortungsvoller Tourismus den erschreckenden Trend der  sinkenden Zahlen stoppen und diese wunderschönen Wildkatze vor dem Aussterben gerettet werden kann. 

Pin it
Save

 

Leave a Comment:

Diese Seite kann kompensierte Links enthalten. Siehe unser Impressum. This page may contain compensated links. Read our disclaimer.